Vielen Dank Deutschland für 20 Jahre voller Erfahrungen!

Danke an meine Eltern, die mir jede Chance gaben, meine eigene Zukunft zu gestalten, wohl wissend, dass sie das Risiko eingingen, dass diese Zukunft auch ohne sie und eine sehr große physische Trennung bedeuten könnte. Ich danke Ihnen auch für all die menschlichen Werte, die ich zu Hause erhalten habe.

Danke an meine Geschwister und meine Familie, die mich immer bedingungslos unterstützt haben.

Danke an meine Freunde für so viele Partys in meinen ersten 20 Lebensjahren, für so viele gute Vibes und für so viele Stunden guter, wahrer und ewiger Freundschaft, in denen wir gemeinsam gelernt haben, mit verrückten Dingen aufzuwachsen.

Danke an meine Gastfamilie, ohne ihre Förderung, Unterstützung und ihr Vertrauen in meiner Person würde die Geschichte heute definitiv anders aussehen.

Danke an alle Freunde, die ich in Deutschland getroffen habe und die mir jedes Mal zeigen, dass die deutsche Gesellschaft voller Geschichten steckt, die es zu entdecken gilt.

Danke an alle „Brieftauben“ auf meinem Weg, sprich danke an die Menschen, die mich zu dem gemacht haben, was ich heute bin, sowohl beruflich als auch persönlich. Es gibt Menschen, denen man im Leben begegnet, die einen Wendepunkt bedeuten, ein Vorher und ein Nachher. Vielen Dank an all diese Menschen!

Danke an „den unbekannten Postboten“, der es mir ermöglichte, meine spätere Lebensbegleiterin zu treffen.

Dank Dir, Lebenspartnerin, Freundin, Liebhaberin, unaufhörliche Unterstützung, Geheimnis, das es weiterhin zu entdecken gilt. Ich danke dir für dein Interesse an meinen Wurzeln und meiner Kultur. Danke, dass du mich so akzeptierst, wie ich bin.

Ich danke jedem meiner Kinder, Engel des Himmels, dass sie mich zu ihrem Vater gewählt haben. Danke, dass Sie bereit sind mich so viel zu ertragen.

Danke an die Menschen, die an dem gemeinnützigen Verein Latinka e.V. glauben und so kulturelle Brücken schaffen, so dass wir ein wenig von unserem Glück zurückgeben können.

Danke für all die guten Momente, die schwierigen Momente und die schweren Wendungen des Lebens, die mir geholfen haben, meine eigene Identität und meinen eigenen Weg zu finden.

Ich danke allen, ich danke dem Schicksal, ich danke Gott, ich danke Peru, ich danke Deutschland.

20 Jahre meines Lebens habe ich hier gelebt, die Hälfte meines Lebens, von nun an lebe ich mehr hier als dort, aber dank so vieler Erfahrungen in einer globalen Welt und mit einer Identität, die frei von Grenzen und Barrieren ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.